Witcher 3: Wie man rotes Mutagen anbaut

Diese kleinen roten Zellen, die deine Fähigkeiten verbessern, sind eine der wertvollsten Ressourcen in der Wilden Jagd. Wir zeigen euch, wo ihr sie finden könnt.

Von den vielen Möglichkeiten, die dir Witcher 3 bietet, um Geralt zu stärken, ist eine der stärksten die Mutagene, Gegenstände, mit denen du deine eigenen kampforientierten Fähigkeiten massiv verbessern kannst. Wir zeigen euch, wo ihr vor allem rote Mutagene so effizient wie möglich farmen könnt.

Wo man rote Mutagene bekommt

Leider gibt es keine Feinde, die diese Mutagene garantiert fallen lassen, aber einige sind anfälliger dafür als andere. Vor allem Bosse neigen dazu, sie fallen zu lassen, wenn sie getötet werden, aber sie tauchen so gut wie nie wieder auf, sodass das Farmen von Mutagenen nach dem ersten Kill nicht wirklich eine Option ist. Dennoch haben wir festgestellt, dass Dead Drowned und Arachas etwas häufiger vorkommen als die meisten anderen, und dass Nekkers knapp dahinter liegen.

Wie man rote Mutagene anbaut

Seit der Veröffentlichung von Witcher 3 gibt es zwei bekannte Methoden zum Farmen roter Mutagene: Bei der einen muss man einen Unhold im Crookback-Moor töten, bei der anderen ertrunkene Tote an den Küsten von Skellige jagen.

Der Unhold wurde jedoch inzwischen aus dem Spiel entfernt, was bedeutet, dass Spieler, die farmen möchten, die Methode der ertrunkenen Toten verwenden sollten. Dazu müsst ihr schnell zum Walfriedhof in Skellige reisen, auf der anderen Seite der Insel gegenüber von Kaer Trolde.

Dort werdet ihr sofort von Ertrunkenen Toten angegriffen, die im Grunde nur eine stärkere Version der Ertrinkenden sind. Benutze Igni, um sie aufzuhalten, und schmiere Nekrophagenöl auf dein Schwert, um zusätzlichen Schaden zu verursachen. Es gibt zwei Gruppen, eine beim Wegweiser und eine weitere etwas weiter die Küste hinauf bei dem zerbrochenen Wrack eines Bootes. Tötet sie alle und plündert ihre Leichen. Sie lassen alle Arten kleinerer Mutagene fallen, auch rote. Es ist nicht garantiert, aber wir haben festgestellt, dass ihr jedes Mal ein oder zwei kleinere rote Mutagene bekommen könnt. Wenn sie alle tot sind, sucht euch einen weit entfernten Ort zum Meditieren und überspringt die Zeit für mindestens zwei Tage oder reist schnell in eine andere Region und zurück. Die Ertrunkenen Toten sollten wieder auftauchen, so dass ihr sie erneut farmen könnt.

Wie man rote Mutagene herstellt

Die Alternative ist, im Alchemie-Menü eigene Mutagene herzustellen, was allerdings nur mit dem DLC Blut und Wein möglich ist. Beim Händler in Hauteville, Toussaint, können Spieler Formeln kaufen, die zeigen, wie man andere grüne und blaue Mutagene in rote verwandelt. Beide benötigen die Zutat Rubedo sowie Winterkirschen, aber selbst wenn man weiß, was man braucht, muss man die Formel kaufen, um sie herzustellen.

 

So deaktivieren Sie den Sperrbildschirm in Windows 10

Der Sperrbildschirm, der direkt vor dem Anmeldebildschirm von Windows 10 erscheint, kann deaktiviert werden.

Der Sperrbildschirm von Windows 10 spaltet viele Nutzer. Einigen macht es nichts aus, ein schönes Bild zusammen mit einem Nachrichtentext, einigen Benachrichtigungen und der Tageszeit zu sehen. Andere halten ihn für eine Verschwendung. Warum klicken oder ziehen, nur um zum eigentlichen Anmeldebildschirm zu gelangen?

Das Deaktivieren des Sperrbildschirms ist durchaus möglich, solange Sie das Creators Update oder eine neuere Version verwenden, einschließlich des Windows 10 April 2018 Updates. Die erforderlichen Schritte sind für die Home- und Pro-Versionen etwas unterschiedlich, aber wir werden sie hier beide untersuchen.

So deaktivieren Sie den Sperrbildschirm in der Home-Edition von Windows 10

Wenn Sie die Windows 10 Home Edition haben, müssen Sie einige Änderungen in Ihrer Registrierung vornehmen, um den Sperrbildschirm zu deaktivieren.

Hinweis: Wie immer, wenn Sie Ihre Registrierung bearbeiten, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Betriebssystem ausfällt, wenn Sie die Schritte nicht genau befolgen. Bevor Sie beginnen, sollten Sie eine vollständige Sicherungskopie Ihres PCs erstellen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start.
Klicken Sie auf Suchen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“. Klicken Sie auf Suchen.
Geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Doppelklicken Sie auf HKEY_LOCAL_MACHINE.

Geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste. Doppelklicken Sie auf HKEY_LOCAL_MACHINE.
Doppelklicken Sie auf SOFTWARE.
Doppelklicken Sie auf Policies.

Doppelklicken Sie auf SOFTWARE. Doppelklicken Sie auf Policies.
Doppelklicken Sie auf Microsoft.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows.

Doppelklicken Sie auf Microsoft. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows.
Klicken Sie auf Neu.
Klicken Sie auf Schlüssel.

Klicken Sie auf Neu. Klicken Sie auf Schlüssel.
Geben Sie Personalisierung ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den soeben erstellten Personalisierungsschlüssel.

Geben Sie Personalisierung ein und drücken Sie die Eingabetaste. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den soeben erstellten Personalisierungsschlüssel.
Klicken Sie auf Neu.
Klicken Sie auf DWORD (32-bit) Wert.

Klicken Sie auf Neu. Klicken Sie auf DWORD.
Geben Sie NoLockScreen ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Doppelklicken Sie auf das soeben erstellte NoLockScreen-DWORD.

Geben Sie NoLockScreen ein und drücken Sie die Eingabetaste. Doppelklicken Sie auf das soeben erstellte NoLockScreen-DWORD.
Geben Sie 1 in das Datenfeld Wert ein.
Klicken Sie auf OK.

Geben Sie 1 in das Feld Wertdaten ein. Klicken Sie auf OK.
Um den Sperrbildschirm wieder zu aktivieren, ändern Sie den DWORD-Wert wieder auf 0.

So deaktivieren Sie den Sperrbildschirm in der Pro-Edition von Windows 10

Wenn Sie eine Pro-Edition (einschließlich Enterprise und Education) von Windows 10 verwenden, können Sie den Sperrbildschirm mithilfe des Gruppenrichtlinieneditors entfernen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start.
Klicken Sie auf Suchen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche „Start“. Klicken Sie auf Suchen.
Geben Sie gpedit ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Doppelklicken Sie auf Verwaltungsvorlagen.

Geben Sie gpedit ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur. Doppelklicken Sie auf Verwaltungsvorlagen.
Doppelklicken Sie auf Systemsteuerung.
Klicken Sie auf Personalisierung.

Doppelklicken Sie auf Systemsteuerung. Klicken Sie auf Personalisierung.
Doppelklicken Sie auf Den Sperrbildschirm nicht anzeigen.
Klicken Sie auf Aktiviert.

Doppelklicken Sie auf Den Sperrbildschirm nicht anzeigen. Klicken Sie auf Aktiviert.
Klicken Sie auf Übernehmen.
Klicken Sie auf OK.

Analyse: Wenn sich die Geschichte wiederholt, Bitcoin Preis wird nie unter $10,000 gehen

Wenn die Geschichte ein Indikator ist, sollte der Bitcoin-Kurs nie wieder unter die Marke von $10.000 fallen.

Ein wichtiger technischer Indikator zeigt, dass, wenn die Geschichte etwas hergibt, der Bitcoin-Kurs nie wieder unter $10.000 fallen sollte.

Und obwohl es so aussieht, als wären wir im Moment sehr weit von dieser Marke entfernt, ist es wichtig, die Dinge im Blick zu behalten. Schließlich wurde BTC vor weniger als 7 Monaten noch unter diesem Niveau gehandelt.

Der Bitcoin-Preis sollte nicht unter 10.000 $ zurückgehen

Der Bitcoin-Preis befand sich in den letzten Monaten auf einer steilen Hausse. In der Tat war das letzte Mal, dass er unter $10.000 gehandelt wurde, Anfang September 2020 – vor etwa 7 Monaten.

Nun, einer der populäreren Analysten und Crypto Profit -Kommentatoren, sowie ein bekannter Befürworter der Kryptowährung, Carl „The Moon“ Runefelt, erklärte in einem seiner jüngsten YouTub-Videos den Grund, warum er denkt, dass der Bitcoin-Preis nie wieder unter $10,000 gehen wird. Zumindest, wenn die Geschichte ein Indikator ist, natürlich.

Wie in der obigen Grafik zu sehen ist, ist einer der stärksten Indikatoren – der 200 wöchentliche gleitende Durchschnitt (WMA) – in den letzten Monaten stetig gestiegen. Jetzt liegt er über 10.000 $.

The Moon erklärt, dass dieser MA „die Linie der letzten Unterstützung zu sein scheint“.

„Die HODLer verteidigen dieses Niveau und wir können es nicht durchbrechen. Wir sind nicht in der Lage, es zu brechen. Das bedeutet, dass […] derzeit der 200 WMA bei $10.000 liegt. Das bedeutet also logischerweise, dass der Bitcoin-Preis nie wieder unter 10.000 $ fallen kann.“

Die aufsteigende Geschichte von Bitcoin

Wenn wir uns den obigen Chart ansehen, können wir deutlich sehen, dass der Preis für Bitcoin seit geraumer Zeit nach oben tendiert und es gab keinen Punkt, an dem der 200 WMA nach unten ging.

Es gab ein paar Versuche, den 200 WMA zu durchbrechen, aber alle waren letztendlich erfolglos. Sogar im März 2020, als der Preis während der Covid-induzierten globalen Pandemie zusammenbrach und die Märkte in den Keller gingen, schloss Bitcoin letztendlich keine Wochenkerze unterhalb des 200 WMA.

In jüngster Zeit gewinnt Bitcoin wieder an Schwung, nachdem er nach einer bemerkenswerten Korrektur und einigen Tagen der Unentschlossenheit auf $54K gestiegen ist. Seine gesamte Marktkapitalisierung, zum Zeitpunkt dieses Schreibens, sitzt über $1 Billion, das ist definitiv ein großer Meilenstein zu betrachten.

Hvad Janet Yellen tager forkert med Bitcoin

Finansminister Janet Yellen kritiserede igen Bitcoin for høj energiforbrug og ulovlig aktivitet.

  • Finansminister Janet Yellen fremsatte negative kommentarer om, at Bitcoin brugte for meget energi og primært blev brugt til ulovlige transaktioner.
  • Kritikere siger, at hendes energiforbrugskritik er afhængig af en defekt sammenligning med ældre betalingssystemer.
  • Der er lidt bevis for, at Bitcoin er en hovedkanal for ulovlig aktivitet.

Janet Yellen har igen sprængt Bitcoin

Janet Yellen har igen sprængt Bitcoin, men kritikere siger, at flere af hendes antagelser om kryptovalutaen er unøjagtige.

På New York Times ‚DealBook DC Policy Project i dag gentog den amerikanske finansminister sekretær over for journalisten Andrew Ross Sorkin, at hun ikke er nogen stor fan af Bitcoin, denne gang tager det sigte på dets energiforbrug og potentielle anvendelse til ulovlig finansiering.

„Jeg tror ikke, at Bitcoin i vid udstrækning bruges som en transaktionsmekanisme,“ sagde sekretær Yellen som svar på et spørgsmål om, hvorvidt finansministeriet skulle være mere opmærksom på aktivet. „I det omfang det bruges, frygter jeg, at det ofte er til ulovlig finansiering.“

Den ulovlige finanslinje er en gammel sav, men den bakkes ikke op af meget i vejen for hårde data, sagde Anderson Kill-partner Hailey Lennon for Forbes i sidste måned. Ifølge blockchain-trackingfirmaet Chainalysis tegnede kriminel aktivitet sig for 0,34% af kryptokurrency-transaktionsvolumen, ned fra 2,1% i 2019. Og en Rand Corporation-rapport bemærkede, at “anslået 99 procent af kryptokurrency-transaktioner udføres gennem centraliserede børser, som kan underlagt AML / CFT-regulering svarende til traditionelle banker eller børser. ”

Desuden fortalte Coin Metrics medstifter og formand Nic Carter til Decrypt, „Hun kan ikke bare frimodigt antage, at $ 10 m / dag i transaktioner er ugyldige.“

Han påpegede, at Bitcoin ikke kun er til køb af ting. ”Børsstransaktioner, der normalt afskrives af kritikere, kan repræsentere alt” – fra pengeoverførsler til international handel.

Men Yellen havde mere at sige om Bitcoin

„Det er en ekstremt ineffektiv måde at gennemføre transaktioner på, og den mængde energi, der forbruges til behandling af disse transaktioner, er svimlende,“ sagde finansministeren, der har støttet politikker såsom en kulstofafgift.

Denne erklæring ser ud til at være rettet mod at trække præsident Bidens linje om klimapolitik. Biden har lagt vægt på at tackle klimaændringerne i langt større grad end sin forgænger, Donald Trump, der udnævner den tidligere udenrigsminister John Kerry til en særlig præsidentudsending for klimaet.

Men Carter påpegede, at transaktionerne ikke er den energiintensive del af Bitcoin-minedrift. Udstedelse af nye Bitcoins som en del af mineprocessen og i mindre grad opretholdelse af konsensus er det, der bruger energi.

Selvom det kan virke som at splitte hår til passive observatører, der ser BTC-transaktioner og udsteder Bitcoins som en del af et enkelt netværks driftsomkostninger, fortalte Carter Decrypt, at det er problematisk at sammenligne Bitcoin med et ældre betalingssystem.

„På lang sigt giver det ikke mening at sammenligne nutidens energiforbrug – som primært er udstedelsesdrevet – med en gebyrbaseret udgift, som vil have forskellige dynamikker.“

Da 18,6 millioner af de samlede 21 millioner BTC allerede er udstedt, bør energiforbruget falde over tid.

Længere ind i interviewet advarede Yellen om, at Bitcoin er et „yderst spekulativt“ og „ekstremt ustabilt“ aktiv. I betragtning af at valutaen oplevede sit største prisfald nogensinde i dag og kaste omkring 20% ​​af dens værdi på cirka en time, ja, vi giver hende den ene.

Bitfinex says it repaid its $ 900m loan from Tether

The exchange Bitfinex claims to have fully repaid its 2018 loan from its sister company, Tether Ltd. This line of credit is the focus of attention as it threatened the integrity of the Stablecoin Tether (USDT) and represented a systemic risk for the entire market.

Bitfinex rembourse Tether Ltd

In April 2019, the New York State Attorney General (NYAG) filed a lawsuit accusing the Ethereum Code exchange of using the reserves of its sister company Tether Ltd to cover a loss of $ 850 million.

Thus, Tether Ltd, the company behind the stablecoin of the same name, has long been accused of lacking transparency about its reserves . Indeed, the company Tether Ltd must hold funds to guarantee the convertibility and the value of the Tether since 1 USDT = 1 USD .

In a brief statement on Friday February 5, the Bitfinex company claims to have fully repaid its loan to Tether. A final payment of $ 550 million definitively closes the repayment of a loan of $ 900 million from a line of credit first issued in 2018.

We can read in the statement:

“Bitfinex made this payment in fiat currency transferred to Tether’s bank account. All interest owed on the loan has been paid. The loan has now been prepaid and fully repaid and the line of credit has been canceled . “

Questions remain

However, iFinex – the parent company of Tether and Bitfinex – still faces multiple lawsuits . This line of credit remains at the center of a lawsuit that accuses Bitfinex of market manipulation during the 2017 bubble.

Last month, iFinex also requested that a trial date be pushed back so that the company can produce the documents requested by the attorney general’s office.

Although iFinex’s legal issues don’t go away immediately. Bitfinex and Tether CTO Paolo Ardoino appear to have won a victory over Tether truthers who believe stablecoin presented significant systemic risk to the cryptocurrency market .

But not everyone is of the same opinion. According to Rohan Gray, law professor at Willamette University, it would be a big mistake to adopt an “all’s well that ends well” view even if the repayment has taken place. He added :

“The primary concern that Tether’s assets are not fully secured remains, and its opaque relationship with Bitfinex and certain banking partners remains problematic from an ethical and legal perspective. „

Ny tidslinje viser Bitcoins pris sammen med historiske begivenheder i det sidste årti

Har store begivenheder gennem Bitcoins historie påvirket prisen?

Bitcoin ( BTC ) har rejst en begivenhedsrig vej siden oprettelsen i 2009

TradingView.com afslørede for nylig et BTC-diagram, der viser større begivenheder i det digitale aktivs historie sammen med kryptokurrencyens stadigt skiftende pris.

Udgivet på tirsdag påpeger diagrammet potentielt betydningsfulde begivenheder på Bitcoins prissti, der viser en „konsolideret historie med Bitcoin Evolution overlejret på de facto-kryptokort (af TradingView)“, fortalte platformens generaldirektør, Pierce Crosby, til Cointelegraph.

TradingViews team har til hensigt at opdatere diagrammet hver 14. dag – men hvis store nyheder går i stykker, siger holdet, at de vil justere metrics hurtigere. Ved at klikke på forskellige bobler på diagrammet får du en forklaring på hver begivenhed. Webstedet viser også begivenheder i bloglignende form under diagrammet.

Crosby sagde:

„TradingView-tidslinjer har været en unik opgave fra vores centrale visualiseringsteam og viser os vigtigheden af ​​at sætte ’nyheder i sammenhæng‘ (det tilsvarende diagram). Vi forventer, at denne logik vil blive meget mere mainstream i de kommende år for at bevise relevansen af ​​en givet nyhedshistorie. Dette er kun det første skridt. “

Værdien mindre end $ 1 i sine tidligste dage, og det digitale aktiv steg kraftigt over $ 40.000 i 2021. Mange store begivenheder har fundet sted langs den prissti, såsom Mt. Gox prøvelser .

„Vores første observationer viser den umiddelbare indvirkning af historiske begivenheder på aktivets pris,“ sagde Crosby. BTC-tidslinjen viser en spænding af begivenheder, selvom de seneste overskrifter fokuserer på de mange prishindringer, der er brudt af aktivet.

„Ser man på nogle af de tidlige historiske begivenheder, er de dværg af prisaktionen i 2015 – 2017, den første periode, hvor aktuelle begivenheder fangede investorernes mainstream-fantasi,“ observerede Crosby fra diagrammet.

En sådan tidslinje tilføjer et værktøj til diskussioner om Bitcoins pris, da det vedrører begivenheder og muligvis korrelerede reaktioner. „At se udelukkende på BTC-prisbevægelser på markedet giver et ufuldstændigt overblik over, hvorfor dets pris svinger som den gør på en tilsyneladende volatil måde,“ sagde Crosby og tilføjede:

„Tidslinjer er den første omfattende kilde til aktiekursbevægelser sammen med tilsvarende virkelige begivenheder, så investorer kan forstå, hvorfor der er visse stigninger eller fald, hvilket hjælper med at informere dem om fremtiden og give dem en dybere forståelse af det aktiv, de handler . „

Bitcoin-ETF-Zulassung in den USA könnte BTC schaden, sagt JP Morgan, hier ist der Grund

Die Analysten von JP Morgan glauben, dass die Zulassung eines Bitcoin-ETFs in den USA dem Marktwert von Bitcoin schaden könnte, hier ist der Grund

Inhalt

  • Bitcoin ETF soll mit Grayscale konkurrieren
  • Britische Aufsichtsbehörde warnt Investoren vor Bitcoin
  • Bitcoin bricht 21 Prozent von seinem neuen ATH ein

Bloomberg hat berichtet, dass die lange erwartete Genehmigung eines Bitcoin-ETFs durch die US-Regulierungsbehörden dem Bitcoin-Kurs tatsächlich schaden könnte, so das Analystenteam des Bankriesen JP Morgan.
BTC

Bitcoin-ETF soll mit Grayscale konkurrieren

Die Experten von JP Morgan glauben, dass, sollte die SEC den lang erwarteten börsengehandelten Bitcoin-Fonds genehmigen, dies gegen den derzeit größten Bitcoin-Hedgefonds – Grayscale Investments und seinen Grayscale Bitcoin Trust – spielen könnte.

Ein BTC-ETF könnte Abflüsse aus ihm und dem GBTC auslösen, meinen sie, und damit das derzeitige Monopol des Unternehmens brechen, schreibt der führende JP Morgan-Stratege Nikolaos Panigirtzoglou.

Im Gegenzug, sagt er, könnte dies dem BTC-Kurs schaden.

Eine Kaskade von GBTC-Abflüssen und ein Zusammenbruch seiner Prämie würde wahrscheinlich negative kurzfristige Auswirkungen auf Bitcoin haben, angesichts des Flusses und der signalisierenden Bedeutung von GBTC.

Letztes Jahr erwähnte dieser JP Morgan-Analyst Bitcoin in einem Bericht der Bank und räumte die wachsende Rolle von Bitcoin als Goldkonkurrenten ein, indem er sagte, dass BTC in Zukunft wahrscheinlich einen Teil der jetzt in Gold investierten Mittel absorbieren wird.

Grayscale, geführt von Gründer Barry Silbert und dem kürzlich ernannten CEO Michael Sonnenshein, hat mehr und mehr Bitcoin, zusammen mit anderen Krypto-Assets, erworben.

Mit Stand vom 8. Januar hält das Unternehmen satte $28,4 Milliarden AUM.

UK Regulierungsbehörde warnt Investoren vor Bitcoin

Bloomberg hat auch berichtet, dass die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA Investoren vor dem Einstieg in Kryptowährungen gewarnt hat, da sie aufgrund der hohen Risiken, die mit Bitcoin und anderen digitalen Vermögenswerten verbunden sind, ihr gesamtes Kapital verlieren können.

Die Regulierungsbehörde hat insbesondere die Preisvolatilität, die Komplexität der Produkte, die auf Krypto basieren, sowie den Mangel an Regulierung zum Schutz der Verbraucher genannt.

Bitcoin bricht 21 Prozent von seinem neuen ATH ein

In diesem Jahr hat die Flaggschiff-Kryptowährung mehrere aufeinanderfolgende Allzeithochs durchlaufen, wobei das jüngste über der Marke von 42.000 Dollar lag.

Über das Wochenende verzeichnete Bitcoin jedoch plötzlich einen starken Rückgang von etwa 21 Prozent und stürzte von $40.885 bis auf das Niveau von $32.400 ab.

Top Kryptonews of the week: Violent movement in the price of XRP, Robert Kiyosaki sees Bitcoin at $50K, Ethereum ready to score its historic high, and more

A brief review of what were the highlights of the week so you don’t miss any details about what is happening in the world about bitcoin, blockchain and the crypto ecosystem.

As much as it’s said that the short-term price of Bitcoin shouldn’t cause an emotional reaction, it’s definitely true that birds are singing prettier today. And, for some reason, it’s much easier to smile. After all, it’s not every week that we make history. And with such a beautiful and spectacular breakout. Tasty! After all this time, we have finally crossed the rubicon. We’re on another level. Up Bitcoin!

Now, we’re talking about the most popular kryptonews of the week.

Imminent action on the price of XRP? A Closer Look at the Third Kryptonews on the Market

The big news is the institutional capital coming to the coasts of Bitcoin country. However, the altcoins have benefited from the general enthusiasm. At this point, it’s difficult to know how much is FOMO and how much are the fundamentals. Not in the case of Bitcoin. Maybe not in the case of Ethereum. But I am referring to the rest of the altcoins. During the last weeks, XRP has been on the rise. But its increase in 2020 has been modest in comparison. Eighty-five percent is not so much, if we make the comparison.

The case of XRP is special. Ripple, the company, is the largest holder of XRP and is particularly keen to sell the cryptoactive as if it were hot bread. It sells without mercy and at all times. He sells when the price is on the ground, proving that his interests are always more important than his investors. I don’t know how good an asset can be with such a massive sales policy. The problem, in my opinion, is management. Of course, they finally started a buyback program. Better late than never. However, these programs work much better during bearish seasons. But, well, after a long winter, XRP is finally coming up.

Definitely that crypto space is Wall Street on steroids. Greed here is on another level. It turns out that Bitcoin is the „conservative“ asset. So, after going up so much, a lot of investors get bored and go „diversify“ into the altcoins looking for higher returns. Holy cow! Incredible, but true. Bitcoin is investment and altcoins are speculation. That’s, more or less, the dynamic that one can see. But it’s true. Many of the altcoins in vogue today won’t survive the years. Of course, that doesn’t mean you can look for short-term gains.

A surprising survey suggests that most investors think that Bitcoin won’t exceed $50,000 by 2030

As a general rule, it is always better to take the conservative side when it comes to forecasting. That is, always start with low expectations. Of all the probabilities, choose the most conservative scenario. This attitude is very useful for the investor, because it means that surprises are usually pleasant. A couple of months ago, I thought that by this time we would be in the $15K band. However, things turned out differently. A pleasant surprise. The deluded suffer more. Always talking about big hikes and taking too many risks based on pure optimism.

Now, being conservative in our forecasts doesn’t mean that we should be irrational pessimists. Nor is it a matter of underestimating the probabilities. Let us remember that there is a lot of liquidity in the environment and almost everything is staying in the financial markets. Money is not circulating in the real economy with the required speed. This is the reason for low inflation and high unemployment. Inflation does not lie in goods and services. Consumer prices have still increased sufficiently. However, we cannot say the same for financial assets.

About this survey. The reality is that people usually don’t know what they’re talking about. In other words, the masses are not always wise. They are often wrong. Many people, at this time, are going through very difficult times and everything is viewed with great pessimism. In December 2017, everyone was crazy about Bitcoin. Now people talk about Bitcoin with a lot of mistrust. I’m talking about the person standing. However, this seems to me to be an excellent sign. Everything seems to indicate that this rise is being generated by Smart Money. This means that we still have a lot of room to grow.

In December 2017, the cab driver, the security guard and the hairdresser were very excited about Bitcoin, but the Smart Money was quite skeptical. Now, in December 2020, the Smart Money has its engines running and the public is not in a good mood, because the common one has emerged from the Covid-19 crisis. If I’m honest, that „surprising survey“ fell on me like a charm.

„All bets are uncertain“ now that Bitcoin has surpassed $20,000, says the trader

It is never healthy to fall into self-deception. That is, to create false expectations. Of course, all bets are uncertain. We still can’t sing victory. Because nothing is really safe with Bitcoin. Otherwise, it wouldn’t be so profitable. However, we must recognize that this rise is totally different from that of 2017. Reaching the $20K for a brief moment is not the same as having the 20K as a support and the big capitals showing quite a bit of interest. Today’s fundamentals are far superior to what was available in 2017. It cannot be ruled out that we should be cautious and not fall into greed. But it would be irrational to fall into pessimism. At least in the long run.

Five key metrics indicate that the price of Ethereum is poised to reach a new all-time high

Not everyone is a fan of the Ethereum. But that’s okay. One can have all the reservations in the world, but one must recognize that Ethereum is a very strong player in the crypto scene. Besides, he has formed a kind of duo with Bitcoin. Something like that with gold and oil. In fact, one could summarize the crypto universe as follows: Bitcoin, Ethereum, the stablecoins and everything else. The maxis see Ethereum as a rival. But I think that’s a mistake. Is oil a rival to gold?

Robert Kiyosaki explains why Bitcoin will reach USD 50,000 next year

For the Smart Money, Robert Kiyosaki is a simple showman. A celebrity who writes self-help/financial books. An influencer. It’s not a big deal, but it also has its merits. The subject explains very well. And, above all, he has quite a few followers who see him as a guru. A kind of Warren Buffett of the plain people. He’s a new member of the family. Welcome. It all adds up. A lot of people out there are probably buying Bitcoin, following Robert’s recommendation. His forecast is on the table. It’s certainly a probability. And he took the conservative side. Because others are talking about $100K.

A little note on the forecasts: Be careful when listening to the forecasts of influencers, CEOs of exchanges, and fund managers. They usually use forecasts to spark interest and create hype. In this way, they increase their clientele/followers. The best forecasts come from serious studies (research firms, etc.)

Warum Sie 10% Ihres gesamten Anlageportfolios in Bitcoins investieren sollten

Wissen Sie, wie Sie als Investor die maximale Rendite erzielen können, indem Sie in die finanzielle Anlageklasse Bitcoin investieren?
Ist Ihnen bewusst, dass Bitcoin eine der wachstumsstärksten Investitionen der letzten Monate und Jahre ist?
Haben Sie darüber nachgedacht, welchen prozentualen Anteil Bitcoin im Jahr 2021 in Ihrem Anlageportfolio einnehmen sollte?

Sie müssen nicht sehr schlau sein, um in Bitcoins zu investieren. Was Sie besitzen müssen, ist die Bereitschaft zu handeln und nicht ein Zaungast zu sein, wie einige andere.

Es liegt auf der Hand, dass die Welt noch nie einen finanziellen Vermögenswert gesehen hat, der sich so entwickelt hat, wie Bitcoin. Er hat Achtzehnjährige innerhalb weniger Monate zu Millionären gemacht. Es hat auch junge Millionäre dazu gebracht, ihr Vermögen umzuwandeln, indem sie Milliarden hinzugefügt haben, alles innerhalb eines Jahres.

RelatedPosts

  • Warum die Regierung der Vereinigten Staaten ist die Einführung von positiven Regelungen in Bitcoins
    Bitcoin-Bull könnte bis ins Jahr 2021 anhalten
  • Azimuth kombiniert Detroit Techno, Black Metal und NFTs, um Ihnen das Unheimliche zu liefern
  • Blockchain Fest 2021: Ein globaler Hub für die Krypto-Industrie

Die Frage, die sich dann stellt, ist: Wie viel von Ihrem Investment-Portfolio sollte aus Bitcoins bestehen? In diesem Artikel werden wir versuchen, genau diese Frage mit Hilfe von Experten und Analysten zu beantworten.

Diversifizieren Sie Ihr Investment-Portfolio mit Bitcoins: Risiko vs. Rendite

Lassen Sie uns damit beginnen, den Elefanten im Raum anzusprechen. Ja, Bitcoins leiden immer noch unter Instabilität. Dies hat sie traditionell zu einer ungeeigneten Investition gemacht, zumindest für institutionelle Investoren, die Sicherheit in diesen Bereichen priorisieren.

Es gibt jedoch eine neue Art von Investoren, die bereit sind, die Risiken einzugehen und sich die Belohnungen zu verdienen, die sich auf das Feld begeben. Sie erkennen, dass sie durch die Allokation kleiner Beträge als Investitionen in der Lage sein werden, während der Bullenläufe hoch zu reiten.

Viele erinnern sich auch an die Geschichte der Volatilität und weisen darauf hin, dass diese immer noch anhält. Nicht ganz. Im Jahr 2020 gibt es viel mehr institutionelle Investoren, die das Bitcoin- und Krypto-Ökosystem stützen, ähnlich wie die Aktienmärkte.

Auch die staatlichen Regulierungen scheinen etwas freundlicher zu sein, und es wird zunehmend versucht, die Annahme durch Banken und andere Finanzinstitute zu formalisieren. Auf diese Weise ist Bitcoin als Investitionsmöglichkeit nicht mehr das, was es vor einigen Jahren war.

Er ist definitiv viel ausgereifter, sicherer und stabiler, fast wie eine traditionelle Finanzanlage.

Investitionen in Bitcoin: Wie viel ist zu viel?

Lassen Sie uns mit einer unverblümten Aussage beginnen. Sie sollten nur in Bitcoins investieren!

Diversifizieren Sie Ihr Portfolio einfach so, dass es nur Bitcoins als einzige Kryptowährung enthält. Das liegt daran, dass Bitcoins unangefochten an der Spitze des Ökosystems stehen und das wird sich auch in den nächsten Jahren nicht ändern.

Ja, eine neue und verbesserte Münze könnte Bitcoin in der Zukunft ersetzen, aber das ist eine ziemlich ferne Zukunft, wie die Dinge jetzt stehen. Das bedeutet, dass die Investition in Bitcoins eine sichere Wette ist.

Analysten weisen darauf hin, dass es im Jahr 2020 sinnvoll sein könnte, 10% Ihres gesamten Portfolios in Bitcoins zu investieren. Die Investition von 10% ist keineswegs ein riskantes Unterfangen.

Im schlimmsten Fall – wenn Ihre Investitionen in Bitcoins abstürzen (was sie nicht tun werden), wären Ihre Verluste minimal. In jedem Fall werden Ihre anderen Investitionen in Gold, Aktien, etc. das ausgleichen können.

Wenn Sie jedoch das Glück haben, auf einem Bull Run in Bitcoin zu reiten (wie es im Januar 2021 erwartet wird), werden Sie Ihre Investition um das Fünf- bis Sechsfache steigern!

Was sollte ein Bitcoin-Investor in Bezug auf die Investition erwarten?

Laut den Analysten von Bitcoin Trading Software muss jeder Investor in Bitcoin auf das Schlimmste vorbereitet sein.

Die einfache Antwort ist, dass Bitcoins immer noch keine formale Mainstream-Akzeptanz haben. Ja, es werden langsame Fortschritte in dieser Hinsicht gemacht. Eines ist jedoch sicher – die Vorteile einer Investition in Bitcoins im Jahr 2020 überwiegen bei weitem die Risiken!

Ein Bitcoin-Investor sollte immer auf der Höhe der Zeit sein. Das Wissen über die neuesten Ereignisse, Nachrichten und Ankündigungen kann hilfreich sein, um mehr darüber herauszufinden, woher Ihr nächstes Vermögen kommen wird.

 

Legendarisk finansiell rådgiver: ‘Upside Potential Remains Very Very Big for Bitcoin’

Nylig delte den legendariske finansrådgiveren og bestselgende forfatteren Ric Edelman ham de siste tankene om Bitcoin under et intervju med John Darsie, administrerende Legendarisk Immediate Edge finansiell rådgiver: ‘Upside Potential Remains Very Very Big for Bitcoin’direktør for det globale forumet for tankeledelse og nettverksplattform SALT.

I 1986 grunnla Ric Edelman og hans kone Jean Edelman finansplanleggings- og investeringsforvaltningsselskapet Edel Financial Services. I 2018 fusjonerte Edelman Financial Service med et annet finansrådgivningsfirma Financial Engines for å danne Edelman Financial Engines. I 2018, 2019 og 2020 utnevnte Barron Edelman Financial Engines til det beste uavhengige rådgivningsfirmaet i USA.

Edelman er også grunnlegger av RIA Digital Assets Council (RIADAC), som har som mål å gi „finansielle rådgivere den kunnskapen og ferdighetene de trenger for å gi sine kunder nøyaktige, relevante, rettidige og verdifulle råd om blockchain og digitale eiendeler.“

I et intervju publisert forrige tirsdag (15. desember) på SALTs YouTube-kanal, som en del av SALT Talks („en pågående serie med digitale intervjuer med verdens fremste investorer, skapere og tenkere“), snakket Edelman om hvorfor økonomiske rådgivere blir mer interessert. i Bitcoin og hvorfor vi sannsynligvis vil investere i flere og flere store institusjoner (som pensjonskasser og forsikringsselskaper).

I følge en rapport fra The Daily HODL, med hensyn til den tidligere gruppen, sa han:

“Opp-potensialet er fortsatt veldig stort for Bitcoin, og det er det store potensialet for avkastning. Aksjemarkedet tjener 10% på et år. Bitcoin beveger seg rutinemessig opp eller ned 10% på en dag. Og så er det potensialet for store avkastninger. Det er den viktigste aktivaklassen i siste, tre, fem og ti år siden oppstarten, og mange tror at den fortsatt er i begynnelsen. Så det er en enorm mulighet for det …

“Den viktigste årsaken til at rådgivere sier at de er interessert i dette, er det faktum at Bitcoin er ukorrelert. Kursbevegelsene har ingenting å gjøre med noe annet, ikke med aksjemarkedet obligasjonsmarkedet, renter, inflasjonsrater, økonomisk politikk, Fed-handling, ingenting. Og hvis du virkelig tror på diversifisering, vil du ha ukorrelerte og enda bedre ikke-korrelerte eiendeler i porteføljen din. ”

Og med hensyn til sistnevnte gruppe hadde Edelman dette å si:

„Samtalen skifter fra“ Du er iøynefallende hvis du eier den, „til“ Du er iøynefallende hvis du ikke gjør det „og jeg tror den trenden vil fortsette enda lenger. Nå som du kan kjøpe Bitcoin på PayPal og du har MicroStrategy for eksempel å investere over en halv milliard …

“Vi er tydeligvis i et miljø der Bitcoin nå er vanlig, og dette legitimerer eiendelen, og det vil være en fortsatt snøballeffekt av dette der folk vil begynne å innse at det er rutine, akkurat som gull-ETF gjorde gull til en rutinemessig ressurs for porteføljespredning. De to første ukene som ETF samlet inn en milliard dollar. Så ja, jeg tror vi vil fortsette å se bred diversifisering og større integrering av institusjoner, legater, pensjonskasseforsikringsselskaper og så videre. „